In Deutschland gibt vor allem einen Weg zum Reichtum, man erbt ihn. Deutschlands 5 reichste Leute haben nichts zu tun mit dem Bank- oder Finanzsektor. Sie erbten ihr Reichtum, vermeiden öffentliche Auftritte, und viele von Ihnen führen ein normales Leben.

Georg Friedrich Schaeffler
Georg Friedrich SchaefflerMit einem Vermögenswert von $ 26 Milliarden, ist Georg Friedrich Schaeffler der reichste Mann in Deutschland im Jahr 2015 und laut dem Wirtschaftsmagazin Forbes der 21. Reichste Mann der Welt. Im Jahr 2008 haben Schaeffler und seine Mutter den Reifenhersteller Continental erworben und sind während der Finanzmarktkrise kurz vo. r dem Bankrott gestanden. Interne Rangeleien zwischen Automobilzulieferer Schaeffler AG und Continental AG schienen den Konzern weiter in den Abgrund zu treiben. Der einzige Stakeholder, der noch zu Georg und seiner Mutter hielt, war die Commerzbank, und der ausschlaggebende Faktor für die Kehrtwende. Der Wert der Aktien hat sich seit 2012 von $ 55 auf $ 220 vervierfacht.

Karl Albrecht

juniorKarl Albrecht hat den Einzelhandel eindrucksvoll verändert. Nach seinem Tod im Jahr 2014, erbten seine beiden Kinder Karl Albrecht Jr. und Beate Heister (geborene Albrecht) den $ 21 Milliarden Konzern und damit die zeitreichsten Menschen in Deutschland. Karl Albrecht und sein Bruder Theo waren die Gründer der Einzelhandelskette ALDI. Alles begann der Erweiterung eines unscheinbaren Lebensmittelladens in den Nachkriegsjahren, die sie von ihren Eltern erbten. Das Rezept für den großen Erfolg von ALDI war eine begrenzte Auswahl von Waren, billige Läden, und schneller Umsatz von Qualitätsprodukten. Während fast jeder Deutsche ALDI kennt, lebten die beiden Brüder ein fast verborgenes Lebe und sind selten in der Öffentlichkeit zu sehen. Albrecht war 67 Jahre lang verheiratet, seine Frau starb im Jahr 2013, ein Jahre bevor er verstarb.

Dieter Schwarz
dieter schwarzNach dem Tod seines Vaters Josef Schwarz im Jahr 1977 übernahm er die Kontrolle der Einzelhandelskette LIDL. Bald darauf kaufte er die Namensrechte vom Miteigentümer Ludwig Lidl, ein ehemaliger Lehrer. Dies Schwarz-Gruppe bestehend aus der Supermarktkette LIDL und Warenhauskette KAUFLAND ist der größte Handelskonzern Europas und plant in einigen Jahren den Markteintritt in den USA , Im Jahr 1999 gründete Dieter Schwarz die nach ihm benannte Stiftung, eine gemeinnützige GmbH, die sich aus Ausschüttungen der beiden Unternehmen Lidl Stiftung und Kaufland Stiftung finanziert.

Theo Albrecht
Albrecht jrIm Jahr 2010 starb sein Vater und hinterließ seinem Sohn Theo das Eigentum an der deutschen Supermarktkette ALDI Nord und US- Supermarktkette Trader Joes. Gemeinsam mit Karl Albrecht (ALDI Süd Gründer) gelang es beiden Brüdern in den letzten Jahren einen Sitzplatz in der 10 reichsten Deutschland-Liste von Forbes zu bekommen. Im Jahre 1971 im Alter von 49 Theo Albrecht Jr. wurde entführt und für etwa $ 4 Millionen Lösegeld freigelassen. Die Entführer hatten ihn über das Buch Die Reichen und Superreichen in Deutschland ausgesucht. Die Albrechts sind berüchtigt für ihren zurückgezogenen Lebensstil. Sie werden oft scherzhaft als ” geheimnisvoller als ein Yeti ” genannt.

Michael Otto
Michael OttoMichael Otto vermacht fast sein ganzes Geld seiner eigenen Stiftung. Der ehemalige Vorstand der Otto Gruppe ist mit einem Vermögen von $ 18.1 Milliarden der 5. reichste Mann in Deutschland. Im Alter von 72 transferierte er einen großen Teil seines Vermögens an seine Stiftung. Mit dieser Entscheidung wollte er auch für seine zwei Kinder, eine Tochter und einen Sohn , die beide haben ihre eigenen Ziele und Arbeitsplätze verfolgen, von Pflichten entlasten das Unternehmen weiterzuführen. Seine Tochter arbeitet für eine Organisation, die Afrika unterstützt. Otto ist auch sehr aktiv in der Sozialarbeit und hat auch in der weltweit berühmten Eiskübel Herausforderung teilgenommen, um das Bewusstsein für die neurologische Erkrankung Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) zu erhöhen.